Am Samstag , den 23.11 fand die Jahreshauptversammlung der JU Büdingen statt.
Der Anlass war die Wahl eines neuen Vorstandes. Patrick Appel eröffnete die Sitzung und bedankte sich bei den zahlreichen Gästen und Ehrengästen für ihr Kommen. Peter Tauber MdB berichtet über die aktuelle Lage in Berlin und über mögliche Koalitionen. Er bedankte sich für die Unterstützung im Bundeswahlkampf und freut sich auf zukünftige Zusammenarbeit. Nun folgte Klaus Dietz MdL mit einem Grußwort. Herr Dietz hat über die Sondierungsgespräche in Hessen berichtet, er bedankte sich ebenfalls für die Unterstützung. Den Abschluss machte Alexander Kartmann, Fraktionsvorsitzender der CDU Wetterau. Herr Kartmann hat hervorgehoben welche Erfolgsgeschichte die JU Büdingen mit ihren 112 Mitgliedern in den letzten drei Jahren geschrieben hat. Er freut sich das es in der Wetterau so viele junge, engagierte und tatkräftige Leute gibt.
Es folgte die Entlastung des Vorstandes. Es wurde bekannt, das Patrick Appel das Amt des Vorsitzenden abgibt. Er bleibt der JU aber weiterhin als Freund erhalten.
Die Geschicke der JU Büdingen leitet nun Daniel Deckenbach, welcher mit Patrick Appel die JU in Büdingen 2010 gegründet hat. Julia Müller ist die stellvertretende Vorsitzende. Jonas Kressebuch ist der alte und neue Schatzmeister, Peter Deckenbach wurde zum Schriftführer gewählt und Marc Naumann übernimmt das Amt des Geschäftsführers.
Elisabeth Koch, ebenfalls Gründungsmitglied, wurde zur Referentin für Öffentlichkeitsarbeit gewählt, Max Heck ist Referent für Entwicklung im Flächenverband und neu im Vorstand Maurice Michalik, er ist Referent für die Stadtentwicklung.
Die neuen Vorsitzenden Julia Müller und Daniel Deckenbach bedankten sich bei Patrick Appel für die langjährige Arbeit und Freundschaft und überreichten ihm ein besonderes Geschenk. Daniel Deckenbach, der neue Vorsitzende bedankte sich für die einstimmige Wahl und schlug vor die Junge Union Büdingen in einen Flächenverband um zu benennen. Als Flächenverband werden wir nun all unseren Mitgliedern in der östlichen Wetterau gerecht und können vor Ort schneller und zielstrebiger agieren, so Daniel Deckenbach.  Der Flächenverband Büdingen deckt zusätzlich die Gemeinden Kefenrod, Gedern  und Altenstadt ab. Im nächsten Jahr wird sich die JU Büdingen inhaltlich mit dem ländlichen raum beschäftigen.
Die Junge Union Büdingen wünscht allenMitgliedern und Freunden frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr.

« Junge Union Büdingen gegen Ansiedlung der Partei „Die Rechte“ –Appel fordert Stadtverordnetenversammlung zu schneller Handlung auf Jahreshauptversammlung mit Weihnachtsfeier »